Über uns

Geschichte

Die Gronauer Tafel wurde im April 2003 nach dem Vorbild vieler anderer Tafeln gegründet. Anfangs waren die Ausgabe und das Lager noch den Räumlichkeiten einer ehemaligen Metzgerei mit einer Größe von knapp 80m². Mittlerweile hat uns unser Hauptsponsor , die Gertrud und Theo Stenau Stiftung ermöglicht, in ein größeres und neues Gebäude umzuziehen. Dadurch sind wir in der Lage mehr Mitarbeiter zu beschäftigen und einen ständig wachsenden Abholbedarf zu decken. Momentan kümmern sich etwa  50  ehrenamtliche Helfer*innen um die anfallenden Arbeiten.

Unser Ziel ist es bedürftigen Menschen, die in Not geraten sind zu helfen. Dafür sammeln wir täglich Lebensmittel in verschiedenen Geschäften und geben diese zweimal pro Woche aus. Zu den Ausgabetagen Dienstag und Freitag kommen zwischen 130 und 180 Personen, die für sich und ihre Familienangehörigen Waren abholen.

Tafel Grundsätze

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln bemühen sich mit ehrenamtlichen Helfern um einen Ausgleich für die Bedürftigen ihrer Stadt.

  • Ziel der Tafeln ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess keine Verwendung mehr finden, an Bedürftige weitergegeben werden. So helfen die Tafeln Menschen, eine schwierige Zeit zu überbrücken und geben Ihnen Perspektive für die Zukunft.
  • Die Arbeit der Tafeln wird durch Sponsoren ermöglicht, die mit Lebensmitteln und Sachspenden die Arbeit unterstützen.
  • Die Tafeln helfen allen Menschen, die Hilfe bedürfen.
  • Ihre Arbeit ist gemeinnützig und finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Vorstand

Die Tafel Gronau hielt jetzt ihre diesjährige Mitgliederversammlung im Café Grenzenlos ab. Neben den Berichten des Vorstands standen die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands im Mittelpunkt. Der Vorsitzende Manfred Lenz konnte für das abgelaufene Jahr besonders auf die Ausweitung der Infrastruktur für die Tafel Gronau verweisen. Neben einer Verdoppelung der Tiefkühlkapazität und der Erweiterung der Kühlkapazitäten konnten bei steigenden Nutzerzahlen der Tafel Gronau auch eine Steigerung bei den Lebensmittelspenden durch die Ausweitung der Fahrzeugflotte und die Abholung der Lebensmittel an sechs Tagen in der Woche erreicht werden. Es werden aber immer noch Ehrenamtliche gesucht, die in der Tafel Gronau mithelfen können. Kassierer Ludger Dinkelborg konnte der Versammlung einen leichten Überschuss für das vergangene Jahr vermelden, sodass die Kassenprüfer Mechtild Große Dütting und Reinhard Meise-Wißmann die Entlastung des gesamten Vorstands der Tafel Gronau beantragten, die auch einstimmig erteilt wurde. Bei den Wahlen wurden Manfred Lenz zum Vorsitzenden und Ute Wächtler zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Kassierer Ludger Dinkelborg und Schriftführer Conrad Rost wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Georg Adamla, Mike Bollacke, Georg Gartmann, Karl-Heinz Hoffmann-Hansen und Klaus Wiedau, wie die anderen Vorstandsmitglieder einstimmig von der Mitgliederversammlung in ihre Ämter gewählt. Mit dem Dank an die Theo und Gertrud Stenau-Stiftung für die geleistete Unterstützung schloss Manfred Lenz die Versammlung.
Für eine große Ansicht, klicke auf das Bild
Bildunterschrift:
(v.l.) Ludger Dinkelborg, Geschäftsführer Reiner Liedtke, Georg Gartmann, Klaus Wiedau, Karl-Heinz Hoffmann-Hansen, Conrad Rost, Ute Wächtler, Manfred Lenz, Gertrud Stenau von der Stenau-Stiftung, Georg Adamla, Mike Bollacke

1. Vorsitzender: Manfred Lenz
Telefon: 02562 817579
E-Mail: ed.enilno-tnull@lefatreuanorg

2. Vorsitzende: Vakant

Telefon: 015752043800

Geschäftsführer: Reiner Liedtke
Telefon: 02562/6445

Kassierer: Ludger Dinkelborg
Telefon:02562 24245

Schriftführer : Conrad Rost
Telefon:01717445008

Beisitzer: Georg Adamla
Telefon:

Beisitzer: Mike Bollacke
Telefon:

Beisitzer: Georg Gartmann

Beisitzer:  Karl Heinz Hoffmann-Hansen

Beisitzer: Klaus Wiedau

Beisitzer: Dr. Dietmar Breer,

Geistlicher Beisitzer: Ralf Rosowski von der Neu Apostolischen Kirche Gronau